OpenCelium Workshop

Wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zu unserem OpenCelium Workshop einladen. Der Workshop zielt darauf ab, alle Teilnehmenden fit in der Welt der API Schnittstellen zu machen.

12. September 2024

09.00 – 17.00 Uhr

Fulda

699€ inkl. MwSt

Jetzt die Anmeldeunterlagen zum OpenCelium Workshop anfordern:

Workshopleitung

Jakob Semere, CTO der becon GmbH

Jakob Semere
CTO, becon GmbH

Jakob Semere ist Chief Technology Officer (CTO) bei der becon GmbH, welche sich auf innovative Lösungen und Technologien für die Digitalisierung von IT-Prozessen und mobilen Kommunikationsinfrasrukturen spezialisiert hat. Außerdem ist er bei der Tochterfirma OpenCelium GmbH als Projektleiter für das Open-Source-API-Management-Tool OpenCelium verantwortlich. Seine Arbeit konzentriert sich darauf, die Fähigkeiten des API-Managements und der Integration voranzutreiben.

Jakob Semere, CTO der becon GmbH

Markus Stollwerk
Senior Consultant, becon GmbH

Markus Stollwerk ist seit Anfang 2024 bei becon GmbH und OpenCelium GmbH als Senior Consultant tätig und bringt umfangreiche Erfahrung als Solution Architect und IT Consultant mit.

Jakob Semere, CTO der becon GmbH

Jakob Semere
CTO, becon GmbH

Jakob Semere ist Chief Technology Officer (CTO) bei der becon GmbH, welche sich auf innovative Lösungen und Technologien für die Digitalisierung von IT-Prozessen und mobilen Kommunikationsinfrasrukturen spezialisiert hat. Außerdem ist er bei der Tochterfirma OpenCelium GmbH als Projektleiter für das Open-Source-API-Management-Tool OpenCelium verantwortlich. Seine Arbeit konzentriert sich darauf, die Fähigkeiten des API-Managements und der Integration voranzutreiben.

Jakob Semere, CTO der becon GmbH

Markus Stollwerk
Senior Consultant, becon GmbH

Markus Stollwerk ist seit Anfang 2024 bei becon GmbH und OpenCelium GmbH als Senior Consultant tätig und bringt umfangreiche Erfahrung als Solution Architect und IT Consultant mit.

Key Learnings

09.00 – 11.00 Uhr Grundlagen API Request

Der Abschnitt „API Request“ bietet eine umfassende Einführung in die Welt der API (Application Programming Interface) Requests. APIs sind Schnittstellen, die es Anwendungen ermöglichen miteinander zu kommunizieren und Daten auszutauschen. In diesem Abschnitt lernen die Teilnehmenden die grundlegenden Konzepte und Techniken kennen, um eff ektiv mit APIs zu interagieren. Der Abschnitt beginnt mit einer Erläuterung dessen, was APIs sind und warum sie in der modernen Softwareentwicklung so wichtig sind. Die Teilnehmenden werden verstehen, wie APIs genutzt werden, um auf externe Dienste zuzugreifen und Daten auszutauschen. Ein Schwerpunkt des Abschnitts liegt auf der praktischen Umsetzung von API Requests. Die Teilnehmenden lernen, wie man HTTPAnfragen an APIs sendet, um Daten abzurufen, zu aktualisieren, zu erstellen oder zu löschen. Dabei werden verschiedene Arten von HTTP-Anfragen wie GET, POST, PUT und DELETE behandelt. Darüber hinaus werden Best Practices für die Verwendung von APIs vermittelt, einschließlich der Authentifi zierung und Autorisierung von Requests sowie der Fehlerbehandlung. Am Ende des Abschnitts werden die Teilnehmenden in der Lage sein, grundlegende API Requests zu erstellen und zu verstehen, wie sie APIs in ihren eigenen Projekten integrieren können.

11.00 – 13.00 Uhr Alles rund um OpenCelium

Der Abschnitt „Alles rund um OpenCelium“ bietet eine umfassende Einführung in OpenCelium, eine leistungsstarke Plattform für das Management von APIs und Schnittstellen in Unternehmen. OpenCelium ermöglicht es Entwicklern und IT-Teams, APIs effektiv zu erstellen, zu dokumentieren, zu verwalten und zu überwachen. In diesem Abschnitt lernen die Teilnehmenden die verschiedenen Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von OpenCelium kennen und verstehen, wie sie die Plattform effektiv einsetzen können, um den gesamten Lebenszyklus von APIs und Schnittstellen in ihrem Unternehmen zu optimieren.

1. Einführung in OpenCelium: Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Ziele und Funktionen von OpenCelium sowie eine Einführung in die Benutzeroberfläche und Navigation.

2. Administration: Die Teilnehmenden erfahren, wie Sie Ihr OpenCelium System betreiben können. Von der Installation bis hin zur Konfiguration und Verwaltung wird alles erklärt.

3. Erstellung von Konnektoren: Den Teilnehmenden wird erklärt, wie man aus einer API Dokumentation von einem System einen eigenen Konnektor erstellen kann.

4. Schnittstellenintegration: Die Teilnehmenden erfahren, wie sie verschiedene Systeme und Anwendungen mithilfe von APIs und Schnittstellen integrieren können, um den Datenaustausch und die Automatisierung zu erleichtern, mithilfe des Connection-Editors.

5. API-Monitoring und Analyse: Dieser Abschnitt behandelt die Überwachung und Analyse von API-Leistung, Verfügbarkeit und Nutzung, um Einblicke in die Funktionsweise und Effektivität der Schnittstellen zu gewinnen.

Der Abschnitt kombiniert theoretisches Wissen mit praktischen Übungen, um den Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis von OpenCelium zu vermitteln.

Am Ende des Abschnitts werden die Teilnehmnden in der Lage sein, OpenCelium effektiv in ihrem Unternehmen zu administrieren.

      13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 – 17.00 Uhr Schnittstellen mit OpenCelium konfigurieren

In diesem Abschnitt lernen die Teilnehmenden Schritt für Schritt, wie sie mit OpenCelium verschiedene Arten von Schnittstellen konfigurieren können, um Daten zwischen verschiedenen Systemen und Anwendungen auszutauschen. Der Abschnitt behandelt die Konfiguration von RESTful APIs, SOAP-Schnittstellen, Webhooks und anderen gängigen Schnittstellentypen. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie neue Schnittstellen in OpenCelium erstellen, vorhandene Schnittstellen importieren, Endpunkte konfigurieren und Sicherheitsrichtlinien festlegen können. Der Abschnitt deckt auch fortgeschrittenere Konfigurationsthemen ab, wie die Transformation von Datenformaten, die Konfiguration von Authentifizierung und Autorisierung, sowie die Implementierung von Fehlerbehandlungen und Überwachungsmechanismen. Der Abschnitt kombiniert theoretisches Wissen mit praktischen Übungen, in denen die Teilnehmenden ihre Fähigkeiten zur Konfiguration von Schnittstellen in OpenCelium durch praktische Beispiele und Szenarien vertiefen können.

Am Ende des Abschnitts werden die Teilnehmenden in der Lage sein, komplexe Schnittstellenkonfigurationen in OpenCelium eigenständig durchzuführen und die Integration von Systemen und Anwendungen in ihrem Unternehmen zu erleichtern.

     (Optional am 11. September ab 19.00 Uhr Meet & Greet inkl. Dinner)

Inklusivleistungen

Alle Schulungsinhalte und Systeme
(bitte eigenen Laptop mitbringen)

Ausstellung eines Teilnahmezertifikats

Fingerfood, Softgetränke, Kaffee, Tee und Mittagessen

Meet & Greet inklusive Dinner am Vorabend

Preis: 699€ inkl. MwSt

Anmeldefrist: 12. August 2024
Jetzt die Anmeldeunterlagen zum OpenCelium Workshop anfordern:

OpenCelium Workshop – 12. September 2024 in Fulda

Anmeldefrist ist der 12. August 2024

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Warum wird API Management empfohlen?

Innovative Unternehmen beschleunigen ihr Wachstum durch die Implementierung fortschrittlicher API-Architekturen. Die Herausforderungen, hochgradig verteilte Systeme in Rechenzentren und Clouds nahtlos zu integrieren und kontinuierlich an sich wandelnde Geschäftsanforderungen anzupassen, erfordern ein durchdachtes Vorgehen von IT-Administratoren und Entwicklern. Die Gewährleistung eines reibungslosen IT-Betriebs über sämtliche Komponenten zwischen Backend und Frontend, Webservices und IT-Services hinweg, ist von essenzieller Bedeutung. Hier setzt ein systematisches API-Management an.

Statt einzelne Systeme über direkte Schnittstellen miteinander zu verknüpfen, erfolgt die Anbindung sämtlicher Systeme und IT-Services innerhalb des Unternehmens an einen zentralen API-Hub. Dieser zentrale Punkt ermöglicht eine übersichtliche und systematische Verwaltung aller API-Schnittstellen, von Backend bis Frontend.

Nun stellt sich die Frage:

Welche Applikation lässt mich auf einfache Weise ein API Management System einführen?

Die Antwort lautet OpenCelium, der zentrale API-Hub, der Systeme, Anwendungen und Cloud-Dienste in Echtzeit miteinander vernetzt. OpenCelium ermöglicht den nahtlosen Datenaustausch zwischen Anwendungen, Analyse und Überwachung der Steuerung und Nutzung in Echtzeit. Zusätzlich bietet OpenCelium Funktionen wie Sicherheit, Monitoring und Versionskontrolle. Durch diese Fähigkeiten werden Ihre Unternehmensprozesse agiler, innovativer und schneller gestaltet.

User Story DLR | Datenaustausch mit OpenCelium

Effiziente Verwaltung und Skalierung von Schnittstellen

„Der Einsatz eines API Gateways kann eine Vielzahl von Herausforderungen im Zusammenhang mit der Verwaltung, Sicherheit, Skalierbarkeit und Leistung von APIs (Application Programming Interfaces) erfolgreich bewältigen. Wir vom DLR konnten durch die Integration des API Gateways OpenCelium positive Ergebnisse erzielen. Ich möchte insbesondere die Vorteile für die effiziente Verwaltung und Skalierung von Schnittstellen durch den zentralisierten Ansatz sowie die verbesserte Leistung dank standardisierter Schnittstellen betonen." - Thorsten Busch, Dokumentations- / Konfigurationsmanager, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Download - User Story DLR


OpenCelium BLOG

Artikel zum Thema OpenCelium

User Story DLR – Datenaustausch mit OpenCelium

User Story DLR – Datenaustausch mit OpenCelium

Verknüpfung von i-doit und Znuny mithilfe von OpenCelium: „Der Einsatz eines API Gateways kann eine Vielzahl von Herausforderungen im Zusammenhang mit der Verwaltung, Sicherheit, Skalierbarkeit und Leistung von APIs (Application Programming Interfaces) erfolgreich bewältigen.“

OpenCelium BLOG

Artikel zum Thema OpenCelium

Starten Sie jetzt mit Ihrer
Connection!

Wir freuen uns von Ihnen zu hören. Fragen beantworten wir Ihnen gerne!

KONTAKT

Ihr direkter Draht zu uns

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche oder stehen vor einer besonderen Herausforderung? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!